Andreas Fett: Ja, Vater

Donnerstag, den 10. Dezember 2009 um 21:22 Uhr
Drucken

Cover - Ja, VaterAuch wenn ich dich nicht verstehe - ich vertraue dir!

Ein persönlicher Erlebnisbericht in 32 E-Mail-Benachrichtigungen

Dezember 2004. Nach turbulenten Monaten freuen wir uns als Familie auf ein paar ruhige Weihnachtstage. Doch in der Nacht bricht unerwartetes Unglück über uns herein. Für meine Frau beginnt ein Kampf auf Leben und Tod, der uns zehn Wochen in Atem halten wird. In dieser schweren Zeit, mitten in Schmerzen, Zweifel und Not, wird unser Glaube geläutert und erprobt. Wir finden zwar nicht die Antworten auf jedes »Warum«, aber wir erleben den Gott, der mitten im Leid bei uns ist. Vielleicht kann dieses Buch den Hinweis liefern, dass wir keinem »blinden Schicksal«, sondern einem »sehenden Vater« ausgeliefert sind. Ein sehr persönlicher Einblick in eine herausfordernde Zeit.

gebunden
176 Seiten
CLV