Homepage von Familie Peters

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Artikel-Sammlung Seelsorge Befreit Leben - von Edward T. Welch

Befreit Leben - von Edward T. Welch

E-Mail Drucken
Beitragsseiten
Befreit Leben - von Edward T. Welch
Man wird mich ablehnen
»Gruppenzwang« und Gotteslob
Petrus und die Menschenfurcht
Wenn Menschen zu Abgöttern werden
Zum Nachdenken
Alle Seiten

Wenn Menschen zu Abgöttern werden

Was haben Angst vor Bloßstellung und Angst vor Ablehnung gemeinsam? Um eine biblische Weisheit zusammenzufassen: Beide sind ein Hinweis darauf, dass wir am liebsten Menschen verehren. Wir erheben sie und ihre vermeintliche Macht über Gott. Wir beten sie an als solche, die uns mit ihren gottgleichen Blicken entlarven (Angst vor Bloßstellung) oder mit ihrer gottgleichen Fähigkeit mit Achtung, Liebe, Bewunderung, Anerkennung, Respekt und anderen psychologischen Wünschen »erfüllen« können (Angst vor Ablehnung).

Wenn wir an Götzen oder Abgötter denken, dann fallen uns erst einmal Baal und andere von Menschen erdachte Abgötter ein. Als Nächstes kommt uns vielleicht das Geld in den Sinn, doch nur selten denken wir Es sind vor allem Menschen ...an unseren Ehepartner, die Kinder oder einen Schulfreund. Doch es sind vor allem Menschen, die wir vergöttern. Sie gab es schon vor Baal, dem Geld oder der Macht. Wie alle Abgötter sind auch Menschen Geschöpfe und nicht der Schöpfer selbst (Röm 1,25) und haben deshalb keine Anbetung verdient. Wir beten sie an, weil wir meinen, sie hätten die Macht, uns etwas Bestimmtes zu geben. Wir meinen, sie könnten uns segnen.

Wenn wir einmal darüber nachdenken, erkennen wir, dass der Götzendienst alle Zeiten überdauert. Der Gegenstand der Anbetung mag von Zeit zu Zeit wechseln, aber die Einstellung des Herzens ist dieselbe. Was wir heute tun, unterscheidet sich nicht von dem, was die Israeliten mit ihrem goldenen Kalb trieben. Als sie Ägypten verließen, kamen sie sich sehr verletzlich und sehr bedürftig vor (und waren starrsinnig und rebellisch). Obwohl sie die Macht Gottes erlebt hatten, hatten sie Angst. Sie kamen sich machtlos vor. Dem begegneten sie, indem sie einem Götzen den Vorzug gaben gegenüber dem wahren Gott. Damit lehnten sie sich gegen ihn auf und gingen ihm gleichzeitig aus dem Weg.

Sie lehnten sich auf, weil sie mehr auf sich selbst und ihre eigenen Götter vertrauten als auf den wahren Gott. So ganz sicher konnten sie sich schließlich nicht sein, ob Gott ihre Frauen mit Fruchtbarkeit segnen würde. Und was war mit diesen anderen Göttern, die scheinbar in der Lage waren, für eine reiche Ernte zu sorgen? Es konnte wohl nicht schaden, auch sie anzubeten, für den Fall, dass Gott wirklich nicht genügte. Sie meinten, die Götzen könnten ihnen geben, was sie wollten oder zu brauchen meinten. Sie wollten einen Gott, den sie beeinflussen und im Griff haben konnten. Sie wollten niemanden über sich – nicht einmal Gott. Er, so meinten sie, würde mit ihren Wünschen nicht Schritt halten können, und deshalb suchten sie Segen und Befriedigung bei etwas, das sie beherrschen konnten. Sie wollten ihren Willen durchsetzen und nicht dem Willen Gottes folgen. Das ist der Gipfel der Rebellion.

Sie wollten Gott auch aus dem Weg gehen, indem sie anderen Göttern dienten. Das war ihnen lieber, als ihm zu vertrauen. Nie zuvor hatten sie eine solche Offenbarung der Heiligkeit gesehen wie am Sinai. Das hinterließ in ihnen ein Gefühl der Verletzlichkeit und des bloßgestellt seins. Ihnen wurde ihre eigene Schande bewusst. Um mit dieser heiligen Furcht fertig zu werden, suchte sich ihr rebellisches Herz einen Gott, der zahm war. Und das war das goldene Kalb ganz gewiss.

So ist es noch heute. In unserem Unglauben lehnen wir uns gegen Gott auf, und gleichzeitig wollen wir ihm aus dem Weg gehen.

Was geschieht, wenn Menschen vergöttert werden? Wie bei allem Götzendienst hat das Idol, das wir anbeten, bald Macht über uns. Das, was wir fürchten, kontrolliert uns. Obwohl an sich unbedeutend, nimmt unser Götze nach und nach gewaltige Formen an und regiert uns. Er sagt uns, wie wir denken, was wir fühlen und was wir tun sollen. Er sagt uns, wie wir uns anzuziehen haben, dass wir über den sDas, was wir fürchten ...chmutzigen Witz lachen und vor Angst fast vergehen sollen beim Gedanken, wir müssten vor einer größeren Gruppe aufstehen und etwas sagen. Der Schuss geht für uns nach hinten los. Nie hatten wir damit gerechnet, dass wir von den Menschen, von denen wir uns die Erfüllung unserer Wünsche erhofften, versklavt werden würden.

Sarah besuchte eines der besten Colleges des Landes und gehörte in drei Sportdisziplinen zur Spitze. Und nicht nur das: In allen drei Sportarten war sie Teamchefin ihres Jahrgangs und hatte von ihrem College gerade eine Auszeichnung als beste weibliche Sportlerin erhalten. Man sollte meinen, dass sie mit diesen Fähigkeiten und mit dieser Anerkennung über ein gesundes Selbstbewusstsein verfügte. Doch sie sorgte sich bereits um das nächste Jahr. Die Erwartungen der anderen würden noch höher sein als jetzt. Wie konnte sie ihre Leistungen noch einmal steigern? »Sie hat gesagt, sie wolle als Freundin, als Sportlerin und als Studentin die beste sein«, berichtete eine gute Freundin.

Sarah wollte eine der Sportarten aufgeben, um den Stress etwas zu reduzieren, hatte aber Angst, ihre Teamkollegen zu enttäuschen. »Nein« zu sagen kam nicht in Frage. »Sie wollte es allen recht machen und konnte nicht aufhören«, stellte eine andere fest. Deshalb sah Sarah nur noch einen Ausweg. Sie griff zu einem Gewehr und schoss sich in die Brust.

Die Menschen waren zu ihrem Götzen geworden. Sie brauchte ihre Bestätigung. Sie brauchte ihre Freundschaft und meinte, sie würde ersticken, wenn sie den vermeintlichen Erwartungen nicht entsprach. Traurig, aber wahr – Sarah war zur Sklavin ihrer Abgötter geworden, und das führt meist in die Tragödie. Sarah sah keinen anderen Weg, um frei zu werden.



 

Aktuelle Beiträge


( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.09712348912JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.09712349144JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.09712349728JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.09742354352JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.09852383304require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/mod_latestnews.php' ).../helper.php:173
100.09852385648modLatestNewsHelper->getList( ).../mod_latestnews.php:20

( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.09712348912JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.09712349144JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.09712349728JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.09742354352JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.09852383304require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/mod_latestnews.php' ).../helper.php:173
100.09852385648modLatestNewsHelper->getList( ).../mod_latestnews.php:20

( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.09712348912JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.09712349144JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.09712349728JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.09742354352JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.09852383304require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/mod_latestnews.php' ).../helper.php:173
100.09852385648modLatestNewsHelper->getList( ).../mod_latestnews.php:20

( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.09712348912JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.09712349144JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.09712349728JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.09742354352JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.09852383304require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/mod_latestnews.php' ).../helper.php:173
100.09852385648modLatestNewsHelper->getList( ).../mod_latestnews.php:20

( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.09712348912JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.09712349144JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.09712349728JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.09742354352JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.09852383304require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_latestnews/mod_latestnews.php' ).../helper.php:173
100.09852385648modLatestNewsHelper->getList( ).../mod_latestnews.php:20

Meist gelesen


( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/helper.php on line 79
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.08522289736JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.08522289968JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.08522290552JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.08542294488JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.08622325072require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/mod_mostread.php' ).../helper.php:173
100.08622327376modMostReadHelper->getList( ).../mod_mostread.php:20

( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/helper.php on line 79
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.08522289736JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.08522289968JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.08522290552JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.08542294488JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.08622325072require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/mod_mostread.php' ).../helper.php:173
100.08622327376modMostReadHelper->getList( ).../mod_mostread.php:20

( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/helper.php on line 79
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.08522289736JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.08522289968JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.08522290552JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.08542294488JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.08622325072require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/mod_mostread.php' ).../helper.php:173
100.08622327376modMostReadHelper->getList( ).../mod_mostread.php:20

( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/helper.php on line 79
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.08522289736JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.08522289968JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.08522290552JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.08542294488JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.08622325072require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/mod_mostread.php' ).../helper.php:173
100.08622327376modMostReadHelper->getList( ).../mod_mostread.php:20

( ! ) Warning: Creating default object from empty value in /home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/helper.php on line 79
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0001232560{main}( ).../index.php:0
20.07062134680JSite->render( ).../index.php:79
30.07082135752JDocumentHTML->render( ).../application.php:168
40.07572196800JDocumentHTML->_parseTemplate( ).../html.php:249
50.08522289736JDocumentHTML->getBuffer( ).../html.php:386
60.08522289968JDocumentRendererModules->render( ).../html.php:190
70.08522290552JDocumentRendererModule->render( ).../modules.php:41
80.08542294488JModuleHelper->renderModule( ).../module.php:84
90.08622325072require( '/home/www/peters/domains/anton.peters-owl.de/modules/mod_mostread/mod_mostread.php' ).../helper.php:173
100.08622327376modMostReadHelper->getList( ).../mod_mostread.php:20

Zitate

»Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn [Jesus Christus] gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.«

Die Bibel in Johannes 3,16